Ferienprogramm 2017

 Sommerferienworkshop 2017: „Ess-perimente“

Zum Thema hatten wir die Chemie und Mikrobiologie von Lebensmitteln. Neben vielen Experimenten zu diesem Thema wurden nach Uromas Rezepten Lebensmittel selbst konservieren und eigene Produkte (z. B. Sauerkraut, Kleber, Joghurt, Seifen und vieles mehr) hergestellt.

Die „Küche als Labor“ –  so macht Chemie Spaß!

Osterferienworkshop 2017: „Kunst trifft Wissenschaft 2“

Papierwerkstatt mit fliegenden Eiern! tur schenkt: So könnte man stichwortartig den spannenden Workshop „Abenteuer Umwelt“ beschreiben. Dieses Projekt hatte zum Ziel, 14 Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren für Naturwissenschaften zu begeistern und sie für die Ökosysteme „Teiche und Bäche“, „Wald“ und „Boden“ zu interessieren.

Wie kann man das Alter von Bäumen bestimmen? Wie kalt ist der Boden? Welche Tiere findet man darin?  Erstaunlich viele! In einer Handvoll Erde leben mehr Lebewesen als es Menschen auf unsrem Planeten gibt! Und was machen die da? Wie entsteht überhaupt Erde? Viele Fragen wurden zum Teil selbst oder durch Experimente beantwortet. Welcher pH-Wert hat das Wasser des Baches? Und im Teich? Wie trinken Pflanzen eigentlich und was hat die Oberflächenspannung des Wassers damit zu tun?

Für die jungen Forscher wurde der Zusammenhang zwischen Natur- und Umweltschutz und der Bezug zu unserem Alltag  begreifbar und erlebbar. Die Umwelt stellt sich so als  Mitwelt dar, mit uns als Teil davon und nicht als ein losgelöstes Etwas.